089 23230600
Produits à l'huile d'olive
Mein Warenkorb (0)
Leerer Warenkorb


Geschichte des Olivenöls

Seit Menschengedenken...

Gehen Olivenanbau und respektvolle Menschen Hand in Hand

Seit Menschengedenken steht der Anbau von Oliven für respektvolle Menschen, Riten und Traditionen. Die Geschichte – die ebenso weit zurückzugehen scheint wie die gesamte Menschheitsgeschichte – ist eng mit der Geschichte des Mittelmeerraumes verknüpft. Etwa zu derselben Zeit, als der heilige Baum verehrt wurde, entdeckte man die wohltuende Wirkung seines reichhaltigen Öls. Zur Zeit der Pharaonen wurde Olivenöl hauptsächlich von den Ägyptern konsumiert. Diese ließen es von Kreta kommen und verwendeten es in Begräbnis- und Reinigungsriten. Ab dem 15. Jh. vor Christus waren es dann aber die Phönizer, die zunächst in ganz Griechenland, dann im gesamten Mittelmeerraum Olivenbäume pflanzten. Die Römer führten diese Tradition im Mittelmeerraum fort und schufen außerdem Mühlen. Olivenöl wird nicht nur als Lebensmittel, sondern auch als Heilmittel und in der Kosmetik verwendet. Das "grüne Gold" der Götter, Könige und Königinnen entwickelte sich zum täglichen Lebensmittel der meisten Mittelmeervölker.
Around the Olivier - Origins of olive oil

Ernährung – ein gesundes Nahrungsmittel

In den Sechzigerjahren des 20. Jahrhunderts wurde eine großangelegte Studie über die verschiedenen Ernährungsarten in Europa durchgeführt. Die Ergebnisse waren sehr aufschlussreich: Die Lebenserwartung der Korsen erwies sich als deutlich höher als die der Nordeuropäer, was auf eine beeindruckende Widerstandsfähigkeit gegen Herz-Kreislaufkrankheiten durch eine in verschiedener Hinsicht stark ausgewogene Ernährung zurückzuführen ist. Die so genannte "Kreta-Diät" dient nicht dem Abnehmen, sondern ist eine sehr gesunde Diät, bei der Olivenöl eine herausragende Stellung einnimmt. Die meisten medizinischen Studien kommen zu demselben Ergebnis: In manchen wird die cholesterinsenkende Wirkung des Olivenöls hervorgehoben, in anderen seine Entgiftungs- und Regenerationswirkung. Olivenöl wird als gesundes Nahrungsmittel angesehen, weil es reich an einfach ungesättigten Fettsäuren ist, die zu Reinigung und Schutz von Arterien, Verdauungssystem und Galle beitragen.

The Cretan diet, as it came to be called, is not a weight-loss diet, but rather a perfectly healthy way of eating in which olive oil plays a central role. The majority of medical research is unanimous: some researchers focus mainly on the anti-cholesterol effects of olive oil, others on its detoxifying and regenerative effects. Either way, olive oil is considered a "health food" because of its rich content of monounsaturated fatty acids, which act effectively to clean and protect the arteries and the digestive and biliary systems.

Around the Olivier - Origins of olive oil

In der Küche

Olivenöl kann kalt und heiß verwendet werden. Durch seinen besonders hohen Rauchpunkt (etwa 200° C) eignet es sich für sämtliche Garformen. Um von dem vollen Geschmack zu profitieren, sollte es jedoch nicht über 60° C erhitzt werden: Die Gerichte garen dann langsamer und verlieren nichts von ihrem Geschmack. Wir empfehlen, das Gericht nach Abschluss des Garprozesses kurz vor dem Servieren mit Olivenöl zu benetzen.